Auf der Salmaaser Höhe

DSC 0759

Heute, am 1. Mai, soll sich das Wetter von seiner unbeständige Seite zeigen, für uns das Aufbruchsignal zu einer kleinen Wanderung in der Allgäuer Voralpen nördlich des Alpsees. Aufgrund der fehlenden Parkmöglichkeiten südlich der Salmaaser Höhe suchten wir uns einen Startpunkt nördlich davon und wurden dort auch fündig. Der vollkommen bedeckte Himmel versprach uns einen "Tag der Ruhe", würden doch viele Zweibeiner gar nicht erst auf die Idee kommen sich heute hier zu tummeln. Und schon gar nicht so früh. Und so spazieren wir sehr entspannt auf unserer Runde über den Höhenzug mit so manchem schönen Blick in die umliegenden Täler ohne dass ich ständig auf die Vorbeifahrt von Zweiradlern gefasst sein muss. Nur einmal kam etwas Aufregung als als sich eine vierköpfige Familie laut jolend unserem Pausenort näherte und mich mit der Frage zurück ließ warum an einem solchen Ort der Stille Lärm gemacht werden muss. Aber so sind manche Menschen und für die Wölfchen und mich gilt - der Rest des Weges gehört uns allein.

Hauptmenü